image
Linhart Dach

Fassade

Die vorgehängte, hinterlüftete Wandverkleidung bietet besten Schutz vor Wettereinflüssen und ist eine hochwertige, langlebige Alternative zu verputzten Vollwärmeschutzfassaden. Neben vielen weiteren Vorteilen ist es möglich, die Fassade dank unterschiedlichster Materialien und Farben völlig individuell zu gestalten.

Erfolgreiche Fassadensysteme:

Was kann ich unter vorgehängt und hinterlüftet verstehen?

Die Bekleidung als äußerste Schicht schützt vor den Witterungseinflüssen und ist durch eine Luftschicht von den dahinterliegenden Dämmschichten und Wand getrennt. Durch diese Bauweise kann die Luft hinter der Verkleidung zirkulieren und hält so Mauerwerk und Wärmedämmung trocken – es entsteht keine „Plastikhülle".

Hinterlüftete Fassade schützen das Gebäude wie kein anderes System sehr dauerhaft vor Witterung und starken Temperaturbelastungen.

Hinterlüftete Fassaden bieten nicht nur besten Wärmeschutz, sondern auch wesentlich bessere Schalldämmung als andere Fassadensysteme.

Hinterlüftete Fassade sind widerstandsfähig gegen Stoßbelastungen, können problemlos ausgebessert werden und sind vollständig rückbaubar.

Verfügbare Materialien sind z.B.: Faserzement, Laminate (HPL), Metalle, Holz, Alu-Verbundplatten, Stein